Heimattiergarten e.V: Fulda - Neuenberg Heimattiergarten e.V. Fulda
Landwehrweg 1 - 36041 Fulda

Kaninchen

                                    

 

Kaninchen stammen ursprünglich aus Südwest-europa. Sie sind dämmerungs- bis tagaktive Fluchttiere, die in der Wildform gesellig in selbst gegrabenen Erdhöhlen leben.

Als reine Pflanzenfresser haben Kaninchen einen hochsensiblen, auf die Verwertung von Rohfaser ausgerichteten Darmtrakt. Zur notwendigen Rohfaseraufnahme muss immer Heu zur Verfügung stehen; dazu kann maximal 1 Esslöffel pro Tier und Tag getreidefreies Fertigfutter (Pellets) gegeben werden. Ergänzt wird das Grundfutter durch möglichst mehrmals tägliche Gaben von Grünfutter (ab der 5./6. Lebenswoche).

Auch beim Zwergkaninchen als Heimtier ist noch der für das Fluchttier typische große Bewegungsdrang vorhanden. Charakteristisch sind das explosionsartige Durchstarten und Hakenschlagen auf der Flucht.

Kaninchen werden mit etwa 4 bis 5 Monaten geschlechtsreif. Die Tragzeit beträgt ca. 33 Tage. Die Jungen werden blind und unbehaart geboren; die Augen öffnen sich nach ca. 10 Tagen. Kaninchen werden 6 bis 11 Jahre alt.